• Stoffwechselstörungen (z.B. KPU)
  • hormonelle Störungen
  • chronische Erkrankungen (z.B. Darmerkrankungen, Rheuma)
  • akute Infekte
  • Migräne
  • Allergien und Hauterkrankungen
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Herz- und Kreislauferkrankungen (z.B. Durchblutungsstörungen)
  • Erkrankungen der inneren Organe
  • Vorbeugung und Gesundheitspflege