Durch denaturierte Lebensmittel, Lebensmittelunverträglichkeiten, durch Umweltbelastungen und / oder Medikamente und durch chronischen Stress wird das empfindliche Gleichgewicht zwischen Mensch und Bakterien (natürlichen Darmbakterien) gestört.

Im Darm werden dann Lebensmittel mehr vergoren als verdaut. Das kann zur Folge haben, dass sich Pilze und krankheitsfördernde Darmbakterien ausbreiten.

Ist eine Darmsanierung aufgrund eines Patientenbefundes (Stuhlanalyse) nötig geworden, wird sie meist mit einer Darmreinigung eingeleitet. Beides zusammen, Darmreinigung und Darmsanierung tragen erheblich zu unserem persönlichen Wohlbefinden bei.

„Sei freundlich zu Deinem Leib, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.“